Die französische Industriegruppe Alstom rechnet nach einem mageren Umsatzplus im dritten Quartal mit einer leichten Erholung bei den Aufträgen. In den drei Monaten per Ende Dezember sei der Umsatz um drei Prozent auf 4,69 Mrd. Euro gestiegen, teilte der Siemens-Rivale am Dienstag mit. Das Volumen der Neuaufträge bezifferte der französische Konzern mit 4,22 Mrd. Euro.

Analysten hatten sowohl bei Umsatz als auch Aufträgen mehr erwartet. Trotz der gestiegenen Aufträge zeigte sich Alstom aber vorsichtig. Es sei nicht klar, wann mit verbindlichen Buchungen zu rechnen sei. Für das Gesamtjahr 2009/10 bekräftigten die Franzosen ihre Ziele. Demnach soll die operative Gewinnmarge bei rund neun Prozent liegen.(APA)