Mittlerweile bringt die Société Générale bereits die neunte Auflage der erfolgreichen Memory Express-Zertifikate auf den Markt. Anleger, die von keinen all zu starken Kurseinbrüchen des, dem Zertifikat zu Grunde liegenden, DJ-EuroStoxx560-Index ausgehen, finden in diesen Zertifikaten eine lukrative Alternative zu festverzinslichen Veranlagungsformen, die ja derzeit sehr geringe Renditen abwerfen. Das überschaubare Chance-Risikoprofil dieser Zertifikate ist mit Sicherheit einer der Erfolgsfaktoren für die Memory Express-Zertifikate.

Der Indexstand des DJ-EuroStoxx50 des 4.2.10 wird als Startwert für das Zertifikat festgelegt. Bei 60 Prozent des Startwertes befindet sich die Barriere. Notiert der Index bereits am ersten Bewertungstag (31.1.11) auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat mit seinem Nennwert und einer Bonuszahlung in Höhe von 6,5-7,5 Prozent (die exakte Höhe des Zinskupons wird am 4.2.10 veröffentlicht) zurückbezahlt.

Befindet sich der Index am ersten Strichtag unterhalb des Startwertes, aber oberhalb der Barriere von 60 Prozent, so gelangt nur die Bonuszahlung zur Auszahlung und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest um ein weiteres Jahr. Am nächsten Beobachtungstag wiederholt sich die gleiche Prozedur wie nach dem ersten Laufzeitjahr.

Wenn der DJ-EuroStoxx50-Index an einem der im Februar angesetzten Stichtage unterhalb der Barriere notiert, dann entfällt die Bonuszahlung für das vorangegangene Jahr. Die entfallene Bonuszahlung wird allerdings nachgereicht, wenn der Index an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb der Barriere notiert.

Wird das Zertifikat nicht vorzeitig getilgt, dann erhalten Anleger auch dann ihren vollständigen Kapitaleinsatz und - sofern erforderlich - die ausständigen Bonuszahlungen ausbezahlt, wenn der Index am 30.1.15 oberhalb der Barriere von 60 Prozent notiert. Weist der Index an diesem Tag ein größeres Minus als 40 Prozent auf, so erfolgt die Rückzahlung des Zertifikates gemäß der tatsächlichen Indexentwicklung.

Das SG-Memory Express-Zertifikat mit ISIN: DE000SG1MB97, maximaler Laufzeit bis 6.2.15, kann noch bis 4.2.10 mit 100 Euro plus maximal 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Wie die Vorgängerprodukte ermöglicht auch die bereits neunte Auflage des SG-Memory Express-Zertifikates bereits dann eine über einer festverzinslichen Veranlagung liegende Rendite, wenn der Index zumindest am letzten Beobachtungstag oberhalb von 60 Prozent des Startwertes notiert.