Bild nicht mehr verfügbar.

Christoph Waltz mit seiner Kollegin Diane Kruger aus "Inglorious Basterds".

Foto: EPA/PAUL BUCK

Los Angeles - Der Österreicher Christoph Waltz hat für seine Rolle in Quentin Tarantinos Film "Inglourious Basterds" nun auch einen "Screen Actors Guild Award" (SAG Award) erhalten. Die höchste Auszeichnung der US-Schauspielergewerkschaft wurde in der Nacht auf Sonntag verliehen und gilt als wichtiger Stimmungstest für die Oscars.

Waltz setzte sich sich gegen Matt Damon ("Invictus"), Woody Harrelson ("The Messenger"), Christopher Plummer ("The Last Station") und Stanley Tucci ("The Lovely Bones") durch. "Inglourious Basterds" gewann auch den Preis für den besten Film, die Auszeichnungen für die besten Hauptdarsteller erhielten - wie auch schon bei der Golden Globe-verleihung - Jeff Bridges ("Crazy Heart") und Sandra Bullock ("The Blind Side").

Erst in der Vorwoche war Waltz für seine Verkörperung des SS-Offiziers Hans Landa mit einem "Golden Globe" ausgezeichnet worden. Die Mitglieder der SAG stellen den größten Stimmenblock bei der Abstimmung über die Oscars. Die Nominierungen für die "Academy Awards" werden am 2. Februar bekanntgegeben, die Gewinner am 7. März gekürt. (APA/Reuters)