Der Focus-Werbebilanz zufolge sind die Werbeausgaben im Dezember 2009 um 17,4 Prozent gegenüber Dezember 2008 gestiegen. Dieses große Wachstum liegt laut Focus an der extrem schlechten Buchungslage 2008 und daran, dass zurückgehaltene Werbegelder zu Jahresende noch ausgegeben worden seien. Außerdem hätten Medien Gutschriften und Nullschaltungen angeboten, die verstärkt in diesen Monaten durchschlagen.

Das stärkste Werbewachstum im Dezember 2009 (gegenüber Dezember 2008) verzeichnete Online mit Plus 54,6 Prozent.Die gelben Seiten legten um 48,3 Prozent zu, die Klassische Außenwerbung um 46,6 Prozent. Ebenfalls positiv bilanzierten die Bereiche Hörfunk Privat (plus 29,8 Prozent), Tageszeitungen (plus 26 Prozent), TV Privat (plus 20,8 Prozent), TV ORF (plus 13,6 Prozent), Kino (plus 11,9 Prozent) TV ORF (plus 1,6 Prozent). Auch die Bereiche Zeitungsbeilagen, klassisches Prospekt, Hörfunk ORF, Illustrierte/Magazine und Direct Mails erreichen im Dezember 2009 gegenüber dem Vergleichszeitraum im Jahr 2008 ein Wachstum. (red)