Nokia plant einem Bericht der deutschen "Wirtschaftswoche" zufolge eine strategische Kehrtwende und will künftig sein Sortiment an Handy-Modellen deutlich reduzieren. "Wir werden unser Sortiment straffen", sagte ein Nokia-Manager der Online-Ausgabe wiwo.de. Am kommenden Donnerstag wolle Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo weitere Details bekanntgeben, hieß es. Der finnische Weltmarktführer bekommt derzeit die Konkurrenz vor allem von Apples iPhone im Smartphone-Markt zu spüren.

Noch vor zwei Jahren hatte Nokia der wachsenden Konkurrenz mit schierer Innovations-Masse begegnen wollen. Über 50 Neuvorstellungen pro Jahr sollten die Herausforderer in Schach halten. Vorrangiges Ziel sei es nun, mit weniger, dafür aber außergewöhnlicheren Geräten die Kunden zu begeistern, hieß es. (APA)