St. Pölten - Schwierige Schüler, die Leistungen verweigern, dem Unterricht nicht folgen und andere stören - Lehrer sind verschiedensten Probemen ausgesetzt. In Niederösterreich soll nun eine Onlineberatung die Pädagogen unterstützen. Die am Dienstag in St. Pölten vorgestellte Plattform "HeLv" (Hilfe für Lehrer verhaltensauffälliger Schüler) soll für Fragen und Antworten rund um den Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern zur Verfügung stehen und kompetente fachliche Unterstützung vermitteln.

Das Online-Angebot ist eine Kooperation des Landesschulrats für Niederösterreich, der Schuldpsychologie/Bildungsberatung sowie der Pädagogischen Hochschule Niederösterreichs. Die niederschwellige Einrichtung sei auf den vielfachen Wunsch der Lehrer geschaffen worden und stehe kostenlos zur Verfügung, hieß es in einer Aussendung. Die Kontaktaufnahme erfolgt anonym über ein Formular auf http://www.help.ph-noe.ac.at - die Webseite ist jedoch zurzeit noch nicht online. (APA/red)