Wien - Die Telekom Austria gab am Dienstag bekannt, dass ihre weißrussische Tochtergesellschaft Velcom von der Republik Weißrussland eine landesweite Lizenz für UMTS-Frequenzen für einen Kaufpreis von 9,5 Mio. Euro zugeteilt bekommen hat. Das dafür benötigte Spektrum wurde bereits Ende 2009 an Velcom vergeben. Die UMTS-Lizenz ist bis 24. August 2017 gültig.Der Roll-Out des mobilen UMTS-Breitbandnetzes verlaufe planmäßig, so die TA in einer Aussendung. (red)