Peking - Paläontologen haben in China mehr als 3.000 Fußabdrücke von Dinosauriern entdeckt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag meldete, wurden die vermutlich mehr als 100 Millionen Jahre alten Abdrücke in Zhucheng in der östlichen Provinz Shandong gefunden. Sie seien zwischen zehn und 80 Zentimetern lang und stammten von mindestens sechs verschiedenen Arten, darunter auch vom Tyrannosaurus.

Massenflucht

Da die Spuren alle in eine Richtung führten, handle es sich eventuell um eine Massenflucht, sagte der Wissenschafter Wang Haijun. Möglicherweise seien Pflanzenfresser von ihren fleischfressenden Verwandten angegriffen worden.

Zhucheng ist als "Dinosaurier-Stadt" bekannt. Mehr als 50 Tonnen Knochen der ausgestorbenen Tiere wurden dort bereits gefunden - es soll sich um die größte Ansammlung von Dinosaurier-Knochen weltweit handeln. Seit 1964 laufen in dem Gebiet Ausgrabungsarbeiten. (APA)