Bild nicht mehr verfügbar.

Ioan Holender bei seiner letzten "Inszenierung" am Opernball.

Foto: APA/epa/Hochmuth

ATV bestätigt gegenüber etat.at einen Bericht von "TV-Media", wonach Ioan Holender die Oper mit dem TV-Studio tauscht. Der scheidende Staatsoperndirektor wird ab 29. März das Format "Termin bei Holender" moderieren. Laut ATV wird die Sendung einmal pro Monat mit jeweils drei Gästen stattfinden. Ausstrahlung ist immer montags, voraussichtlich um 22.15 Uhr.

Die Gäste sollen aus Politik, Kultur und Unterhaltung kommen, so der Sender. Die ersten zwei sind bereits fixiert: Raiffeisen-General Christian Konrad und Schauspieler Christian Tramitz. (red)