Foto:

Die in Konkurs befindliche Elektrohandelskette Cosmos wird nun vollständig zerschlagen: Der Gläubigerausschuss und der Masseverwalter seien übereingekommen, dass die Gesamtschließung und die damit verbundene konkursrechtliche Verwertung, die Liquidation, vorgenommen werden muss, teilte der Insolvenzexperte des Gläubigerschutzverbands KSV, Christoph Vavrik, am Donnerstag mit.

Aus Sicht des KSV liegt kein tragfähiges Konzept in Hinblick auf Beteiligungsgespräche mit Interessenten vor. "Ein längerer Fortbetrieb in Konkurs ist aufgrund der Verlustsituation nicht vertretbar", so Gläubigerschützer Vavrik.

"Auf alles gibt es 20 Prozent"

Die Elektrohandelskette versucht nun mit einem umfangreichen Abverkauf Geld in die Kassen zu bekommen.  Cosmos-Manger Robert Knobl einen umfangreichen Abverkauf mit Open-End in allen 17 offenen Filialen angekündigt. "Auf alles gibt es 20 Prozent", zu Knobl.

Für 324 Beschäftigte in zehn Cosmos-Filialen war bereits am vergangenen Samstag letzter Arbeitstag. Insgesamt wurden wie berichtet alle 1.160 Beschäftigte im Rahmen des Frühwarnsystems bereits zur Kündigung angemeldet. (APA)