Wien - In der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) im neunten Wiener Gemeindebezirk ist am Montagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Das Hauptgebäude sowie die Bibliothek wurden aufgrund giftiger Dämpfe und Rauchentwicklung evakuiert. Stromversorgung und Netzwerk fielen aus.  Der Brand ist mittlerweile gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Kabelbrand

Brandauslöser dürften laut Feuerwehr durchgeschmorte Kabel in einem Trafo-Raum gewesen sein. Vorlesungen und Seminare in den Räumen des UZA1 und den PC-Räumen des UZA2 finden voraussichtlich wieder am Mittwoch statt. Der Anmeldestart für die Prüfungswoche wurde auf Mittwoch um 14.00 Uhr verschoben.

In der Nacht auf den 14. Dezember 2005 sorgte ein Brand für großen Schaden in der Bibliothek und im Untergeschoss des Hauptgebäudes. Die Ursache war Brandstiftung. (jus/red, derStandard.at, 26. April 2010)