Foto: ÖBf/E. Kainerstorfer

Der Aufsichtsrat wurde vom Vorstand über den Gang der Geschäfte und die Lage des Unternehmens regelmäßig informiert und hat in fünf Sitzungen die ihm nach Gesetz und Satzung obliegenden Aufgaben wahrgenommen. Er ist seiner Informations- und Kontrollpflicht nachgekommen. Nach dem abschließenden Ergebnis der vom Aufsichtsrat vorgenommenen Prüfung des Jahresabschlusses und der Prüfung des Lageberichts des Vorstands ist kein Anlass zu Beanstandungen gegeben.

Ein besonderer Schwerpunkt der Aufsichtsratstätigkeit lag wieder in der Mitwirkung bei Grund-Transaktionen. Vetorechte gemäß Bundesforstegesetz 1996 wurden nicht ausgeübt.

In seiner Sitzung im März hat sich der Aufsichtsrat intensiv mit dem Internen Kontrollsystem, der Internen Revision und dem Risikomanagement des Unternehmens auseinandergesetzt und deren Organisation und Funktionsweise positiv beurteilt.

Im Juni 2009 wurde die Zufuhr von Eigenkapital in die Mayr-Melnhof Holz Gruppe beschlossen. Im November 2009 hat der Aufsichtsrat der Übertragung des Geschäftsanteils der ÖBf Beteiligungs GmbH an der XEIS Edelwild Marketing GmbH an einen Mitgesellschafter zugestimmt.

Der vom Vorstand aufgestellte Jahresabschluss zum 31.12.2009 samt Lagebericht ist vom Abschlussprüfer, der PWC Wirtschaftsprüfung GmbH, 1030 Wien, Erdbergstraße 200, mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer versehen worden. Der hierüber erstellte Bericht des Abschlussprüfers wurde gemäß § 273 Abs. 4 UGB den Mitgliedern des Aufsichtsrats vorgelegt.

Der Aufsichtsrat hat nach Kenntnisnahme dieses Berichts des Abschlussprüfers den Jahresabschluss samt Lagebericht 2009 gebilligt, womit dieser gemäß § 96 Abs. 4 AktG festgestellt ist. Der
Konzernabschluss wird zur Kenntnis genommen. Für die geleistete Arbeit spricht der Aufsichtsrat dem Vorstand und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen Dank aus.


Purkersdorf, am 11. Mai 2010

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:
DI Stefan Schenker