Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Hochmuth

Graz - Einen "erst- und einmaligen" Auftritt hat Anja Plaschg alias Soap&Skin am 20. Juli in ihrer südoststeirischen Heimatgemeinde Gnas angekündigt. Der Grund ist ein trauriger: Vor einem Jahr starb ihr Vater, ihm widmet sie den Auftritt. "Es war ihr Wunsch, ihm anlässlich des ersten Todestages ein Konzert in Gnas zu widmen", hieß es vom Management der 20-jährigen Künstlerin.

Soap&Skin hat mit dem Debütalbum "Lovetune for Vacuum" 2009 auf Anhieb den Durchbruch geschafft, Kritiker sahen in Plaschg die "größte Hoffnungsträgerin der österreichischen Popmusik" und zahlreiche nationale und internationale Preise in der Kategorie "Rock/Alternative" bestätigten den Erfolgskurs. Nach dem Konzert in ihrer alten Heimat erfolgt im August die Veröffentlichung von "Lovetune for Vacuum" in den USA mit anschließender Tour. (APA)