Wien - Diese Woche dürfte die Rundfunk- und Telekomregulierung RTR bekanntgeben, welche Privatsender wie viel aus der ersten Tranche der neuen Medienförderung erhalten.

Kommerzielle Sender stellten rund 300 Anträge, die mehr als das Doppelte der 10 Millionen Euro ausmachten. Montag bedenkt die RTR zunächst die nichtkommerziellen Sender, mehr dazu hier. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 31.5.2010)