Bild nicht mehr verfügbar.

Die WM verschafft sich auch auf Twitter Gehör.

Foto: AP

Der Internetdienst Twitter droht unter der Vielzahl von Nachrichten zur Fußball-Weltmeisterschaft zusammenzubrechen. Dies gelte vor allem dann, wenn attraktive Spiele anstehen, warnte am Freitag der zuständige Ingenieur Jean-Paul Cozzatti im Twitter-Blog. Der Kurznachrichtendienst habe seine Kapazitäten zwar vorsorglich verdoppelt. Aber es sei trotzdem damit zu rechnen, dass der Dienst immer wieder unter der Flut von Nachrichten zusammenbreche.

Seit Beginn der Fußball-WM am Freitag vermelden Nutzer immer wieder Ausfälle. Unter den gegebenen Umständen kann auch der WebStandard leider nur sporadisch Twitter-Meldungen versenden.

Tweets im Zeichen des runden Leders

Im Vorfeld hatte unter anderem Fußball-Star Ronaldo angekündigt, die WM via Twitter zu kommentieren und Fragen zu beantworten. Unter seinem Account twitter.com/ClaroRonaldo können Fans, die des Portugiesischen mächtig sind, seine Kommentare mitverfolgen. Auf der Seite twitter.com/worldcup/worldcup  werden Tweets zur WM und den einzelnen Matches gesammelt angezeigt. (APA/AFP/red)