Wien - Die Adaptierung des neuen Vereinszentrums der HOSI Wien kann nicht durch Eigenmittel finanziert werden. Einen Teil der Kosten will die Initiative durch das Fundraising-Projekt "20.000 Handys für den Regenbogen" lukrieren. Die HOSI hofft dabei auf die Unterstützung der Community, aber auch auf die von SympathisantInnen.
(red)