Hanoi - Die Jungrau Maria als Marmeladenfleck und Elvis im Toastbrot waren gestern - heute macht ein Buddha ähnelnder Termitenhügel Schlagzeilen (ein Foto finden Sie beim unten angefügten Link). Die Insekten haben ihren Hügel auf einer Kautschukfarm in Ben Kat im Süden des Landes zu bauen begonnen - entsprechend klein ist er daher vorerst noch. Laut der Nachrichtenagentur Dan Tri International (die von einem "Ameisenhügel" spricht) ist der Bau etwa 40 Zentimeter hoch  - und erinnert an einen sitzenden Buddha.

Da in Vietnam der Buddhismus die Hauptreligion ist, haben die Termiten beim Nestbau inzwischen ungeplantermaßen Zuschauer bekommen: Tausende Gläubige wurden von den Berichten über den "Buddha" angezogen; Blumen, Räucherstäbchen und andere Devotionalien wurden um den Hügel gruppiert. Den Tieren kann's egal sein, doch der Geschäftsbetrieb auf der Kautschukfarm wird dadurch behindert - die Polizei hat die Leute daher aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Aber es kommen immer mehr", berichtete am Freitag ein Sprecher der Farm. (APA/red)