Patricia Käfer, zuletzt Medien- und Kulturredakteurin der "Presse", startet ihre neue Tätigkeit in der Bildungs- und Forschungsgesellschaft "Medienhaus Wien". Käfer arbeitet als Projektkoordinatorin beim Aufbau neuer Bildungsprogramme unmittelbar mit den Medienhaus Wien Gesellschaftern Andy Kaltenbrunner, Daniela Kraus und Matthias Karmasin zusammen, heißt es in einer Aussendung.

"Wir haben uns für Patricia Käfer entschieden, weil sie reflektiertes Know-How über Medien und Journalismusentwicklung mit praktischen Erfahrungen im Medienressort einer Qualitätszeitung kombiniert. Das ist ideale Voraussetzung für die Mitarbeit in unseren Kooperationsprojekten mit nationalen und internationalen Medien und Universitäten", so Medienhaus Wien-Geschäftsführerin Daniela Kraus.

Patricia Käfer ist Absolventin des ersten Jahrgangs des FH-Studiengangs "Journalismus und Medienmanagement", sie hat journalistische Praktika u. a. bei "profil" und ProSieben Austria absolviert. Ab 2005 war sie für die "Presse" tätig, 2008 außerdem Autorin des Handbuchs "Medien und Politik. Politiker brauchen Medien. Wie sieht die Medienlandschaft in Österreich aus?". (red)