Die zwei führenden Video-Plattformen in China, Youku und Tudou, streben Kreisen zufolge den Gang an die Börse an. Dabei lieferten sich die beiden Firmen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Gunst ausländischer Investoren. Tudou könne frühestens zum Jahresende Aktien ausgeben, erfuhr Reuters am Rande des Weltwirtschaftsforums in der Stadt Tianjin. Wahrscheinlicher sei der Gang aufs Parkett allerdings Anfang kommenden Jahres. Tudou-Vorstandschef Gary Wang und Youku-Chef Victor Koo wollten kein Kommentar abgeben.

Youku betreibt einen ähnlichen Dienst wie die Video-Plattform YouTube von Google und konkurriert in China auf dem aufkeimenden Online-Video-Markt mit Tudou. Wang schätzt das Volumen des Marktes auf rund eine Mrd. Yuan (rund 115 Mio. Euro). Youku erwartet früheren Angaben zufolge, drei Jahre nach einer eventuellen Notierung in New York oder Hongkong Gewinne. (APA)