Foto:

Der kleinste heimische Mobilfunker „3" wird voraussichtlich ab Ende Oktober das iPhone 4 von Apple anbieten. Dies bestätigte das Unternehmen dem WebStandard am Donnerstag. Tarife und Preise stehen noch nicht fest. Bisher boten T-Mobile und Orange das Handy exklusiv an. Die beiden Netzbetreiber haben bereits über 280.000 Apple-Handys unter ihre Kunden gebracht. Für beide Unternehmen hat sich das iPhone als wichtiges wirtschaftliches Standbein entpuppt.  A1 wird das iPhone weiterhin nicht anbieten.

Ende der Exklusivität

"3" bemühte sich seit einigen Monaten intensiv um das iPhone. Das iPhone 4 hat gegenüber den Vorgängermodellen eine verbesserte Bildschirmauflösung, längere Batterielaufzeiten, einen schnelleren Prozessor und eine leistungsstärkere Kamera. Probleme mit dem Empfang wurden durch eine Schutzhülle gelöst. Der WebStandard-Test findet sich hier. (sum)

Der WebStandard auf Facebook