Bild nicht mehr verfügbar.

Petra Kelly und Gert Bastian beim "Zweiten Forum der Krefelder Initiative" 1981.

Foto: AP/HERBERT KNOSOWSKI

Friedrichshafen - Anhand neuer Quellen und zahlreicher Gespräche mit ZeitzeugInnen zeichnet Saskia Richter, Politik- und Sozialwissenschaftlerin an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (ZU), mit ihrem soeben erschienenen Buch „Die Aktivistin - Das Leben der Petra Kelly" erstmals umfassend und fundiert Leben und Wirken der Grünen-Politikerin nach.

Petra Kelly war die Vorkämpferin der deutschen Friedensbewegung und eine Galionsfigur der Grünen. Mit ihrem Einsatz für Frieden, Gleichberechtigung und Umweltschutz prägte sie die politische Landschaft der achtziger Jahre über die Grenzen Deutschlands hinaus. Für ihre Ziele engagierte sie sich bis zur Erschöpfung. Letztlich zerbrach Petra Kelly an dieser Unbedingtheit und fand ein tragisches Ende. Isoliert in ihrer Partei, zurückgezogen von der Öffentlichkeit, wurde Kelly 1992 von ihrem Lebensgefährten Gert Bastian im Schlaf erschossen. (red)