Jeweils rund eine Viertelmillion Zuseher haben die beiden "Elefantenrunden" für die Wien-Wahl am Sonntag vor die Fernseh-Apparate gelockt. Die Live-Diskussion der Spitzenkandidaten am Vormittag in ORF2 verfolgten im Durchschnitt 241.000 Zuseher. Am Abend sahen dann im Schnitt 252.000 Personen die ebenfalls live, allerdings vor Publikum in der Wiener Stadthalle, geführte Debatte auf ATV.

Der ORF erreichte damit nach eigenen Angaben bei Sehern ab 12 Jahren einen Marktanteil von 35 Prozent. Obwohl in absoluten Zahlen die Seherzahl bei ATV etwas höher war, lag der Marktanteil bei den Erwachsenen ab 12 Jahren mit 8,6 Prozent deutlich niedriger, weil am Abend insgesamt mehr Menschen vor dem Fernseher sitzen als am Vormittag. (APA)