Bild nicht mehr verfügbar.

Yahoo will Y Connect starten

Foto: Reuters

Der unter Erfolgsdruck stehende Internetkonzern Yahoo sucht sein Heil in einer stärkeren Verknüpfung mit anderen Websites. Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" will Yahoo bald eine Funktion namens "Y Connect" einführen. Damit sollen sich Yahoo-Nutzer mit einem Klick auf fremden Websites anmelden können, ohne ihr Passwort jedes Mal extra eingeben zu müssen.

Stärkere User-Bindung

Vorteil für Yahoo wäre, dass das Urgestein der Branche seine Nutzer quer durchs Web orten und so die überlebenswichtige Werbung besser abstimmen könnte. Zudem würde die Bindung der Menschen an Yahoo verstärkt. Laut der Zeitung sollen den Nutzern über die Anmeldung auch automatisch alle ihre Yahoo-Kontakte zur Verfügung stehen, mit denen sie dann etwa über Inhalte der externen Website austauschen könnten.

Ähnliches Feature von Facebook

Eine nahezu identische Funktion hat bereits das Online-Netzwerk Facebook mit Facebook Connect eingeführt. Yahoo buhlt mit Facebook und dem Suchmaschinenprimus Google um die geldbringenden Onlineanzeigen. Doch Yahoo gerät immer mehr ins Hintertreffen; eine Kooperation mit dem Softwareprimus Microsoft läuft erst langsam an. Nach US-Medienberichten erwägt inzwischen der Rivale AOL, gemeinsam mit Finanzinvestoren ein Angebot für Yahoo vorzulegen. (APA/dpa)

Der WebStandard auf Facebook