San Francisco - An der Küste Kaliforniens ist ein Wassersportler am Freitag von einem Hai angegriffen und getötet worden. Das Tier habe dem 19-Jährigen ein Bein abgebissen, sagte der Sheriff des Bezirks Santa Barbara der Zeitung "Lompoc Record" zufolge. Der Bodyboarder wurde demnach von einem befreundeten Surfer an den Strand gebracht, wo er verblutete. Der Angriff ereignete sich am Morgen am Surf Beach rund 210 Kilometer nordwestlich von Los Angeles. Der Surf Beach und zwei weitere Strände wurden über das Wochenende geschlossen.

In der Nähe des Unglücksortes hatte ein Hai im September 2008 das Brett eines Surfers erwischt, aber niemanden verletzt. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einer tödlichen Attacke auf einen Wellenreiter gekommen. Seit den 50er Jahren sind vor der kalifornischen Küste rund ein Dutzend tödliche Angriffe verzeichnet worden. (red/APA)