Bild nicht mehr verfügbar.

Das Penthouse der Elsners war jahrelang ein Streiobjekt wegen des Kaufpreises.

Foto: APA/Herbert Pfarrhofer

Wien - Das Ehepaar Helmut und Ruth Elsner wird nach jahrelangem gerichtlichen Streit das Bawag-Penthouse auf der Wiener Tuchlauben nun freiwillig räumen. Wie "Österreich" und "Kronen Zeitung" berichten, ist Auszugstermin Mitte Dezember - also eine Woche, bevor der Oberste Gerichtshof (OGH) über das Bawag-Urteil entscheidet. Sie habe sich mit der Bawag geeinigt, "allerdings wurde mir der Kaufpreis für die Wohnung nicht zurückerstattet", sagte Ruth Elsner zu "Österreich".

Die Ehefrau des inhaftierten Ex-Bawag-Direktors beendet damit einen langen Rechtsstreit mit der Bank und dem neuen Eigentümer der Wohnung, der Signa Holding von Rene Benko. Im Vorjahr war Ruth Elsners Kaufvertrag für die Wohnung gerichtlich für unwirksam erklärt worden. Elsner zieht in eine kleinere Mietwohnung innerhalb des Gürtels um. (APA)