Wien - Ein höchstwahrscheinlich durch Überlastung verursachter Kabelbrand in der Trafostation einer Papierfabrik in Kematen/Ybbs, (Bezirk Amstetten) hat Donnerstag Abend einen Schaden von rund einer Million Euro verursacht. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Das Feuer, das gegen 21.30 Uhr ausgebrochen war, zerstörte nach Angaben der Sicherheitsdirektion Niederösterreich die Kabeltrasse, wodurch es zum Totalausfall der Kraftstation kam.

Der Brand konnte von den Einsatzkräften, die mit sieben Fahrzeugen und 80 Mann ausgerückt waren, schließlich gegen 00.45 Uhr gelöscht werden. Die Dauer des durch den Ausfall der Kraftstation verursachten Produktionsausfall ist zur Zeit noch nicht bekannt. Der Schaden dürfte durch eine Versicherung gedeckt sein. (APA)