Bild nicht mehr verfügbar.

Jorge Lorenzo

Foto: EPA/MARIO CRUZ

Beim vorletzten Motorrad-GP des Jahres in Portugal stand Weltmeister Jorge Lorenzo in der "Königsklasse" MotoGP endlich wieder ganz oben. Der seit sechs Rennen sieglose Yamaha-Pilot aus Spanien ließ am Sonntag in Estoril auch seinem Noch-Markenkollegen Valentino Rossi keine Chance und gewann mit seinem achten Saisonsieg zum dritten Mal in Folge in Estoril.

Es war Lorenzos erster Sieg seit Brünn, nun jagt er beim Finale in Valencia den WM-Punkterekord von Rossi (373). Der Hersteller-Titel 2010 geht unterdessen an Yamaha.

Ranseder nach Defekt ausgeschieden

In der Moto-2-Klasse gelang dem Deutschen Stefan Bradl der dritte GP-Sieg, womit eine zweiährige Phase ohne deutschen GP-Sieg zu Ende ging. Pech hatte der Österreicher Michael Ranseder. Das Motorrad des wegen des verregneten Qualifyings nur von Platz 26 gestarteten Oberösterreichers gab schon nach vier Runden mit einem technischen Defekt den Geist auf. "Ab der zweiten Runde hatte ich Probleme mit dem Getriebe. Daher musste ich an die Box fahren und aufgeben, was natürlich sehr enttäuschend ist", erklärte der 24-Jährige.

Ranseder will beim Saisonfinale am kommenden Wochenende "noch einmal so richtig zeigen, was ich drauf habe" und damit Werbung für nächstes Jahr machen. Aufgrund seiner bisherigen guten Leistungen liegen dem Österreicher mehrere Angebote für ein Engagement in der Moto-2-WM 2011 vor.

Das Rennen der 125er-Klasse musste wegen Regens verschoben werden. Der Spanier Marc Marquez gewann letztlich und steht damit vor dem Gewinn seines ersten Motorrad-WM-Titels. Der Derbi-Pilot siegte und baute seine Führung im Gesamtklassement vor dem letzten Rennen auf 17 Punkte vor seinem Landsmann Nikolas Terol auf Aprilia aus. (APA/dpa)

Ergebnisse von den Motorrad-WM-Läufen am Sonntag in Estoril (Grand Prix von Portugal) und die aktuellen WM-Wertungen:

MotoGP (28 Runden a 4,182 km/117,096 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 46:17,962 Min. (Schnitt: 151,746 km/h) - 2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha +8,629 Sek. - 3. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 26,475 - 4. Marco Simoncelli (ITA) Honda 26,534 - 5. Nicky Hayden (USA) Ducati 27,154 - 6. Randy de Puniet (FRA) Honda 28,297

WM-Stand nach 17 von 18 Rennen: 1. Lorenzo 358 Punkte - 2. Dani Pedrosa (ESP) Honda 236 - 3. Rossi 217 - 4. Casey Stoner (AUS) Ducati 205 - 5. Dovizioso 195 - 6. Ben Spies (USA) Yamaha 163

Moto2 (26 Runden a 4,182 km/108,732 km): 1. Stefan Bradl (GER) Honda 46:59,723 Min. (Schnitt: 138,820 km/h) - 2. Alex Baldolini (ITA) Honda 0,068 Sek. zurück - 3. Alex de Angelis (SMR) Honda 2,830 - 4. Scott Redding (GBR) Honda 2,842 - 5. Kenan Sofuoglu (TUR) Honda 2,947 - 6. Raffaele de Rosa (ITA) Honda 3,311. Aufgabe wegen Defekts: Michael Ranseder (AUT) Suter

WM-Stand nach 16 von 17 Rennen: 1. Toni Elias (ESP) Honda 271 Punkte - 2. Julian Simon (ESP) Honda 185 - 3. Andrea Iannone (ITA) Honda 179 - 4. Thomas Lüthi (SUI) Honda 143 - 5. Simone Corsi (ITA) Honda 129 - 6. Gabor Talmacsi (HUN) Honda 103. Weiter: 35. Ranseder 4

125 ccm (9 Runden a 4,182 km = 37,638 km): 1. Marc Marquez (ESP) Derbi 16:27,878 Min. (137,159 km/h) - 2. Nicolas Terol (ESP) Aprilia +0,150 Sek. - 3. Bradley Smith (GBR) Aprilia 0,212 - 4. Jonas Folger (GER) Aprilia 18,378 - 5. Luis Salom (ESP) Aprilia 19,387 - 6. Alberto Moncayo (ESP) Aprilia 22,505.

Anmerkung: Rennabbruch nach 6 Runden wegen Regens, Neustart über 9 Runden.

WM-Stand nach 16 von 17 Rennen: 1. Marquez 297 Punkte - 2. Terol 280 - 3. Espargaro 261 - 4. Smith 198 - 5. Efren Vazquez (ESP) Derbi 144 - 6. Esteve Rabat (ESP) Aprilia 137

Nächstes Rennen: GP Valencia am 7. November