Sydney - Der Chef der australischen Fluggesellschaft Qantas hat Sabotage als Ursache für die Triebwerksschäden an zwei Maschinen der Airline ausgeschlossen. "Wir glauben nicht, dass es Sabotage ist", sagte Alan Joyce am Samstag. "Es sieht nach einem mechanischen Fehler der Maschine aus."

Am Freitag musste eine Boeing 747-400 kurz nach dem Start in Singapur nach Problemen mit einem Triebwerk zum Flughafen zurückkehren. "Es gab Rauch und Funken kamen aus der Maschine, deshalb folgte der Pilot dem Prozedere und landete sicher in Singapur", sagte der Qantas-Chef. Die Fluggesellschaft sprach von einem Zufall, dass zwei Maschinen kurz nacheinander fast identische Probleme mit den Triebwerken aufwiesen.

Am Donnerstag hatte bereits ein Airbus A380 nach Ausfall eines Triebwerks in Singapur notlanden müssen. Teile der A380-Crew befanden sich dann am Freitag in dem Jumbo-Jet, der ebenfalls mit kaputtem Triebwerk umkehren musste. Zusammen hatten die Maschinen fast 900 Menschen an Bord. Verletzt wurde niemand. (APA/dpa)