Wien - Der Öl- und Gasfeld-Dienstleister C.A.T. oil will 2011 und 2012 insgesamt 150 Mio. Euro investieren. Der Großteil des Geldes soll in den Aufbau eines dritten Kerngeschäfts von hochwertigen Onshore-Drilling-Services fließen, kündigte C.A.T. oil am Montagnachmittag an. Ein kleinerer Anteil soll dazu verwendet werden, die bestehenden Geschäftsfelder Sidetrack Drilling und Hydraulic Fracturing zu stärken.

Wegen der langen Lieferzeit der neuen operativen Kapazitäten würden die Investitionen voraussichtlich erstmals ab dem Geschäftsjahr 2012 maßgeblich zum Unternehmensertrag beitragen, heißt es in der Mitteilung.

Die Investitionen sollen vor allem durch den operativen Cashflow des Unternehmens finanziert werden sowie mit langfristigem Fremdkapital. Man habe deshalb die bereits gewährte, aber aktuell ungenutzte Kreditlinie der Eurobank EFG von 50 Mio. Euro auf 100 Mio. Euro erhöht und bis Oktober 2015 verlängert. (APA)