Paris - Beim Amoklauf eines ehemaligen Polizisten sind am Montag in Frankreich drei Menschen ums Leben gekommen. Der 64-Jährige richtete nach der Tat auf einer Mülldeponie in Südwestfrankreich sein Jagdgewehr gegen sich selbst und drückte ab - er liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Auslöser der Tat war nach ersten Erkenntnissen der Behörden die Strafanzeige zweier Mitarbeiterinnen der Deponie nahe der Stadt Cognac. Sie hatten den Mann wegen Diebstahls angezeigt. Er hatte demnach immer wieder weggeworfene Gegenstände mitgenommen. Am vergangenen Wochenende hatten zwei Aufpasserinnen deswegen die Polizei gerufen. Beide Frauen sind unter den Toten. (APA/dpa)