Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Andritz von 54 auf 63 Euro angehoben. Die von Andritz jüngst veröffentlichten Quartalsergebnisse lagen über den Erwartungen der RCB und auch über dem Konsensus, geht aus der aktuellen Studie hervor.

Da der jüngste Kursanstieg der Andritz-Titel jedoch nur noch limitiertes Aufwärtspotenzial bis zu dem neuen 12-Monatskursziel lässt, haben die Experten ihre Anlageempfehlung "hold" unverändert beibehalten. Zum Vergleich: Andritz-Aktien notierten am Donnerstag zu Mittag an der Wiener Börse 0,43 Prozent schwächer bei 59,74 Euro.

Die Schätzung für den Gewinn je Aktie 2010 lautet auf 3,00 Euro. Für die Folgejahre 2011 und 2012 rechnen die RCB-Analysten mit einem Gewinn von 3,50 bzw. 4,17 Euro je Anteilsschein. Die Dividendenprognose für die Jahre 2010 bis 2012 lauten auf 1,72 bzw. 2,11 sowie 2,51 Euro je Aktie. (APA)