Aus Anlass des laufenden Europäischen Jahres gegen Armut und soziale Ausgrenzung hat die Armutskonferenz einen eigenen Journalistenpreis ausgeschrieben. Gesucht werden Beiträge aus Radio und Fernsehen sowie aus Print- und Onlinemedien, die sich auf "hintergründige und respektvolle Armutsberichterstattung" konzentrieren, wie es in einer Presseaussendung am Montag hieß. Einreichschluss ist der 26. November diesen Jahres. Bewertet und ausgewählt sollen die Beiträge von Armutsbetroffenen sowie von Vertretern der Armutskonferenz. Die Verleihung findet am 20. Dezember in Wien statt. (APA)