Neu Delhi - Eine Gruppe von Männern in Neu-Delhi hat eine besonders schweißtreibende Strafe über sich ergehen lassen müssen: Weil sie verbotenerweise in einem Frauenwaggon der U-Bahn mitgefahren waren, wurden sie von aufgebrachten Frauen auf dem Bahnsteig geschlagen und zu Sit-ups verdonnert, berichtete die "Times of India" am Samstag.

Sexuelle Belästigung in den überfüllten Waggons

Nachdem in der indischen Hauptstadt jahrelang Frauen über sexuelle Belästigung in den chronisch überfüllten Waggons geklagt hatten, ist inzwischen mindestens ein Waggon pro U-Bahn-Zug für weibliche Fahrgäste reserviert. Als die Polizei am Bahnhof von Gurgaon, einem Vorort Neu Delhis, eine Gruppe von Männern aus dem Frauenwaggon holte, hätten die Frauen tatkräftig mitgeholfen, berichtete die "Times of India". Neben den Schlägen und den Bauchmuskelübungen in der Öffentlichkeit mussten die Männer eine Geldstrafe von 250 Rupien (knapp fünf Euro) hinnehmen. (APA)