Einen Vorgeschmack auf das, was uns beim Börsegang von Facebook bevorsteht, gab es vor wenigen Tagen in London: Mit riesigem Wirbel ist der russische Internetkonzern Mail.ru auf dem Parkett gestartet. Die Emission war mehr als 20-fach überzeichnet. Ausgegeben zu 27,70 US-Dollar je Papier schnellte die Notiz am ersten Handelstag um rund 30 Prozent nach oben. Inzwischen hat sich der Kurs sogar bei rund 40 US-Dollar eingependelt.

Das IPO spülte Mail.ru mehr als 900 Mio. US-Dollar in die Kassen, wobei ein Großteil davon in die Taschen der Altaktionäre geflossen ist. Mit dem Rest will der größte Internetkonzern Russlands seinen Anteil am russischen Netzwerk Vkontakte.ru aufstocken. Interessant ist die mit aktuell knapp 7,5 Mrd. US-Dollar bewertete Gesellschaft aber aus einem ganz anderen Grund. Denn Mail.ru ist am Social Network Facebook beteiligt.

Die Höhe des Anteils von 2,38 Prozent sieht auf den ersten Blick wenig spektakulär aus. Doch wenn man bedenkt, dass der Wert von Facebook Schätzungen zufolge auf bis zu 33 Mrd. US-Dollar taxiert wird, ist der Anteil von Mail.ru mit 785 Mio. US-Dollar beachtlich. Hinzu kommen weitere Assets: Insgesamt hält das Konglomerat Beteiligungen an mehr als 50 Internetfirmen, unter anderem 5,1 Prozent am Rabattcoupon-Anbieter Groupon und 1,5 Prozent an Zynga Game Network - ein Anbieter von Onlinespielen wie etwa Farmville auf Facebook.

Wenn das Facebook-Fieber auch an der Börse entbrennt, dürfte die Mail.ru-Notiz deutlich höhere Kurse sehen. Jedoch ist noch nicht absehbar, wann das IPO des Netzwerks stattfinden wird. Deshalb und wegen der hohen Bewertung der Mail.ru-Aktie ziehen wir einen Discounter (ISIN AT0000A0LS26) von der Raiffeisen Centrobank den ebenfalls auf Mail.ru erhältlichen Turbos von Macquarie Oppenheim und Optionsscheinen der Deutschen Bank vor.

Mit dem Discount-Zertifikat ist ein Ertrag von 9,8 Prozent oder 10,7 Prozent p.a. drin, wenn die Mail.ru-Aktie am Bewertungstag mindestens bei 40 US-Dollar schließt. Einen Verlust erleiden Sie mit dem Discounter erst, wenn die Aktie auf Basis der aktuellen Konditionen am Ende bei umgerechnet weniger als 27,41 Euro schließt.