Mensch und Ökologie: Kommenden Freitag, 3. 12. findet von 9 bis 18.30 Uhr, an der Universität Wien (Kleiner Festsaal, 1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1) die Tagung "Der Homo oecologicus" statt. Forscher der Uni Wien, Wirtschaftsuniversität Wien, Boku und des Club of Vienna – darunter Helga Kromp-Kolb und Hermann Knoflacher – diskutieren darüber, warum nachhaltige Entwicklung so schwierig ist, und setzen sich mit Energiekonsum ebenso auseinander wie mit Perspektiven der Klimaforschung, und wie ökologisch Ökonomie organisiert sein kann.

Link
vcc.univie.ac.at

Molekularmedizin: Das Cemm, Research Center for Molecular Medicine der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, lädt am 10. 12. ab 16 Uhr zum Science Day. Geboten wird ein Überblick über die Forschungsaktivitäten des Zentrums. Ort: Lazarettgasse 14, AKH BT 25.3, CeMM-/Anna-Spiegel-Forschungsgebäude, Haupteingang 3. Stock, 1090 Wien. Anmeldung erbeten bis 8. 12.: eschweng@cemm.at, Tel.: 01/40160-70051.

Link
www.cemm.oeaw.ac.at

Heimkehrer: Jörg Dürrschmidt beschäftigt sich am 6. 12. in seinem Vortrag "Rückkehr aus der Globalisierung" mit der Sozialfigur des "Heimkehrers". Im Fokus der Überlegungen stehen die Beweggründe für das nachhaltige Einlassen auf Zugehörigkeiten angesichts globaler Optionsräume. Beginn: 18 Uhr. Veranstaltungsort: IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Reichsratsstraße 17, 1010 Wien. Freier Eintritt.

Link
www.ifk.ac..at

(DER STANDARD, Printausgabe, 01.12.2010)