Am Dienstag könnte es auch bei den Vormittagsflügen der Austrian Airlines-Gruppe (AUA, Lauda Air, Tyrolean) zu Verzögerungen kommen. Auch die Bord-Mitarbeiter der drei Gesellschaften werden Betriebsversammlungen am Flughafen abhalten. Umbuchungen sind möglich.

Dass Flüge komplett gestrichen werden müssen, werde aber "voraussichtlich" nicht der Fall sein, erklärte die AUA am Montag. Passagiere der AUA-Gruppe, die ihren Flug für morgen umbuchen möchten, können dies heute und morgen kostenlos tun.

Die AUA empfiehlt ihren Kunden, morgen "möglichst frühzeitig" zum Flughafen zu fahren. Dem derzeitigen Informationsstand nach werde jedoch die Flughafenschnellbahn S7 planmäßig verkehren, so die AUA.

Betriebsversammlungen wird es auch bei der für die Luftraumsicherung zuständigen Austro Control geben. Diese sollten allerdings so erfolgen, dass es zu keiner Störung des Betriebs kommt, erklärte ein Sprecher. (APA)