Leiria/East Rutherford - Portugals Fußball-Nationalmannschaft hat Samstagnacht im ersten Spiel unter dem neuen Teamchef Claudio Borghi ein 1:1 gegen WM-Achtelfinalist Chile erreicht. Silvestre Varela hatte die ohne ihren verletzten Real-Madrid-Superstar Cristiano Ronaldo angetretenen Gastgeber nach einem Nani-Eckball per Kopf in der 16. Minute in Führung gebracht. Doch Matias Fernandez (41.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Damit verpasste der Argentinier Borghi den angepeilten Sieg bei seinem Debüt.

1:1 endete auch das freundschaftliche Länderspiel zwischen den USA und Argentinien im Meadowlands Stadium in East Rutherford. Die Gäste aus Südamerika dominierten die Partie angeführt vom weiter in Hochform agierenden Weltfußballer Lionel Messi von der ersten bis zur letzten Minute, nutzten aber nur eine ihre zahlreichen Chancen. Esteban Cambiasso traf in der 42. Minute nach einer "Gurkerl"-Vorlage von Messi zwischen die Beine von US-Kapitän Carlos Bocanegra zur hochverdienten Führung.

Die US-Amerikaner gingen dagegen mit ihren raren Möglichkeiten nicht verschwenderisch um. Der aus Kolumbien stammende, erst 18-jährige Stürmer Juan Agudelo nützte einen der weniger Defensivfehler der Argentinier zum Ausgleich (59.). "Wir waren vor allem in der ersten Hälfte brillant, haben den Fußball gespielt, den man sehen will, aber im Abschluss hat es einfach nicht geklappt", lautete der enttäuschte Kommentar von Argentiniens Nationalcoach Sergio Batista nach dem Remis. 

Neymar Fußballgott

Mit einem Doppelpack in seinem erst dritten Spiel für Brasilien hat der 19-jährige Jungspund Neymar am Sonntag für Aufsehen gesorgt. Der als große Zukunftshoffnung gehandelte Spieler in Diensten des FC Santos traf beim 2:0-(1:0)-Testspielerfolg gegen Schottland im Emirates-Stadion von London vor 53.082 Zuschauern in der 42. sowie in der 77. (Elfer) Minute. Für die Brasilianer war es der erste Sieg nach zwei Testspiel-Niederlagen gegen Argentinien und Frankreich.

Die etatmäßigen Stürmer Alexandre Pato und Nilmar hatten verletzungsbedingt gefehlt, Ronaldinho war gar nicht aufgeboten worden. Im Sommer 2010 hatte Neymar ein hochdotiertes Angebot des englischen Fußball-Giganten Chelsea abgelehnt. Mit seiner Nichtberücksichtigung für die WM in Südafrika hatte sich der damalige brasilianische Teamchef Carlos Dunga den Ärger zahlreicher Fans zugezogen.

Brasiliens aktueller Teamchef Mano Menezes verhalf in der 71. Minute zudem der 18-jährigen Stürmerhoffnung Lucas zu seinem Debüt für den fünffachen Weltmeister, der die Partie fast nach Belieben beherrschte. (APA/Reuters)

Testspiel-Ergebnis vom Sonntag: Brasilien - Schottland 2:0 (1:0). London. Tore: Neymar

 

(APA/Reuters)