Der neue Wiener Fachhochschul(FH)-Studiengang für Journalismus, Content- und Medienmanagement startet im Herbst 2003. Dies gab Projektleiter Andy Kaltenbrunner am Mittwoch gegenüber der APA bekannt. Der für die Genehmigung des Studiengangs zuständige Fachhochschulrat habe in seiner Sitzung am Dienstag die dafür nötige Zustimmung erteilt, so Kaltenbrunner.

Auswahlverfahren

Für den Studiengang stehen 50 Plätze zur Verfügung, die Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2003/04 wurde bis 23. Mai verlängert. Bisher haben sich mehr als 300 Personen beworben. Das Prozedere des Auswahlverfahrens: Wer den Bewerbungsbogen einsendet, erhält als zweite Stufe "Aufgabenstellungen zu medienrelevanten Themen", im Sommer wird zu einem schriftlichen Eignungstest und einem Hearing geladen.

Der achtsemestrige Vollzeit-Studiengang sieht eine Spezialisierung entweder für die journalistische Arbeit oder für Tätigkeiten im Managementbereich ab dem dritten Semester vor. Für das siebente Semester ist ein 15-wöchiges Berufspraktikum in einem Medienunternehmen angesetzt. Die Diplomarbeit soll dann ein Thema aus der Medienpraxis wissenschaftlich behandeln. (APA)