Salzburg - Ein Hotelbesitzer in Zell am See entdeckte am Sonntagfrüh auf dem Boden des Schwimmbeckens die Leiche eines 16-jährigen Schülers. Er war laut Polizei gegen 1.30 Uhr von einer Geburtstagsparty in die dem Hotel nahe gelegenen Wohnung seiner Mutter zurückgekehrt. Warum der Jugendliche die Wohnung noch einmal verließ, war vorerst unklar. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. (APA/DER STANDARD-Printausgabe, 18.4.2011)