Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel für die Aktien der heimischen Mayr-Melnhof von 95,00 Euro auf 92,00 Euro nach unten revidiert. Das Anlagevotum "hold" wurde von den Experten hingegen beibehalten.

Die Analysten betonen einerseits, dass sich ihre Befürchtungen bezüglich eines Nachfragerückgangs für Karton nicht bewahrheitet haben. Stattdessen hätte sich die Nachfrage auf einem gesunden Niveau stabilisiert. Zum anderen könnte das Unternehmen jedoch mit einem input-seitigen Kostendruck kämpfen, der sich trotz der Preiserhöhungen der letzten Quartale negativ auf die Gewinne auswirken könnte.

Vor diesem Hintergrund ist die Kurszielreduktion hauptsächlich auf einen erwarteten Rückgang des Nettogewinns und höheren risikolosen Zinssätzen bei der Bewertung zurückzuführen.

Die Experten erwarten einen Gewinn je Aktie von 6,65 Euro in 2011, von 6,85 Euro in 2012 und von 6,87 Euro in 2013. Die Dividende je Aktie schätzen die RCB-Analysten auf 2,10 Euro für 2011, auf 2,20 Euro für 2012 und auf 2,30 Euro für 2013. (APA)