Foto: derstandard.at
Auch wenn Fußball-Länderspiele, Songcontest oder die U-Bahn-Anbindung an die SCS andere Schlüsse nahe legen: Kirchturmdenken, Grätzlchauvinismus und Regionalpatriotismus sind super. Wenn sie die Befallenen zu Wettkämpfen animieren, bei denen alle gewinnen. Wettkochen wäre darum eine feine Olympia-Disziplin. Bis dahin matchen sich halt Wiener und niederösterreichische Gasthäuser. Lautete das Thema im Vorjahr "Gulasch", traten heuer - Montagabend bei einer Donaudampfschiffspazierfahrt - Wiens Zanderköche gegen Niederösterreichs Rouladiere an. Michael Häupl, Walter Nettig und NÖ-Landesrat Ernest Gabmann aßen, genossen - und einigten sich auf "unentschieden großartig". Trotzdem gab es einen Sieger: Für Helga Häupls Brustkrebsinitiative "Flora" kamen über 2000 Euro zusammen. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD Printausgabe 28.5.2003)