Wien - Ohne Gegenstimme wurde am Montag Richard Kdolsky (FCG) beim Gewerkschaftstag der Hochschullehrervertreter in seinem Amt als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenfalls einhellig wurde Gert Michael Steiner (FSG) als sein Stellvertreter bestätigt und Josef Oswald (Unabhängige Gewerkschafter) in dieser Funktion gewählt. Kdolsky (46) steht der Hochschullehrergewerkschaft seit 2005 vor, er trat damals die Nachfolge seiner damaligen Frau und späteren Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky (FCG) an.

Richard Kdolsky, am 5. November 1964 in Wien geboren, ist Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie und seit seiner Studienzeit Personal-bzw. Interessenvertreter: Er war Vorsitzender der "JES Medizin" und Mitglied des Haupt- und Zentralausschusses der Österreichischen Hochschülerschaft und Assistentenvertreter an der Medizinischen Fakultät der Uni Wien. Seit dem Jahr 2000 ist das Mitglied der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) Mitglied der Bundessektionsleitung der Hochschullehrer-Gewerkschaft. (APA)