Die RCB platziert Garantie-Zertifikate auf den österreichischen Leitindex ATX unter der Bezeichnung „Wiener Walzer". Auch die bereits dritte Ausgabe der Wiener Walzer-Garantie-Zertifikate beteiligt Anleger mit leichter Hebelwirkung an der an bestimmten Feststellungstagen ermittelten durchschnittlichen Wertentwicklung des ATX-Index innerhalb der nächsten sechs Laufzeitjahre.

Anleger, die in dieses Zertifikat investieren wollen, gehen grundsätzlich von einer positiven Wertentwicklung des ATX-Index aus.

Durchschnittsbildung und Garantie

Der ATX-Schlusskurs des 16.5.11 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Am Ende der Laufzeit des Zertifikates werden Anleger mit 105 Prozent an der durchschnittlichen positiven Performance, die an sechs Bewertungstagen ermittelt wird, beteiligt.

Ergibt diese Berechnung am Ende der Laufzeit einen positiven Wert, so werden Anleger mit einer Partizipationsrate von 105 Prozent an dieser Wertsteigerung beteiligt. Somit wird das Zertifikat bei einer durchschnittlichen Wertsteigerung des Index von 30 Prozent mit 1.000+(30%x1,05) =1.031,50 Euro getilgt.

Sorgt die durchschnittliche Wertentwicklung des ATX-Index innerhalb der nächsten sechs Laufzeitjahre hingegen für ein negatives Ergebnis, dann ermöglicht die Kapitalgarantie die Rückzahlung des Zertifikates mit 100 Prozent des Ausgabepreises. In diesem Fall müssen Anleger den Verlust des dreiprozentigen Ausgabeaufschlages akzeptieren.

Wie bei allen Garantie-Zertifikaten wirkt auch beim Wiener Walzer 3 die Kapitalgarantie ausschließlich am Laufzeitende des Zertifikates. Ein vorzeitiger Verkauf des Zertifikates kann daher mit Verlusten verbunden sein. Deshalb sollte nur jener Teil eines Portfolios investiert werden, der bis zum Laufzeitende des Zertifikates voraussichtlich nicht benötigt wird.

Das RCB-Garantie-Zertifikat Wiener Walzer 3, ISIN: AT0000A0PCG1, finaler Bewertungstag 12.5.17, kann noch bis 13.5.11 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus drei Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das RCB-Garantie-Zertifikat Wiener Walzer 3 eignet sich für Anleger, die auf Sicht der nächsten sechs Jahre von einer positiven Entwicklung des ATX-Index ausgehen. Wegen der Durchschnittsentwicklung, die Kurskapriolen am Laufzeitende des Zertifikates abfedert, in Kombination mit der Kapitalgarantie, richtet sich das Zertifikat an die Adresse von Aktienanlegern mit eher geringer Risikobereitschaft.