Cengiz Günay, Islamismus-Experte am "Österreichischen Institut für Internationale Politik", spricht im Video-Interview mit Hans Rauscher über die Beziehungen der Türkei mit Österreich und der EU, die Situation in den arabischen Ländern und über mögliche Auswirkungen der Tötung von Osama Bin Laden. Sein Schluss: Al Quaida werde es sicher weiter geben, der arabische Frühling mache die Terrororganisation aber weniger populär. Für die Türkei hält Günay die Aufrechterhaltung der EU-Perspektive für enorm wichtig, der Wissenschafter ortet jedoch in der EU selbst eine Krise, weil man hier nicht mehr an die eigenen Werte glaube.

Teil 1: Günay über die Beziehungen der Türkei zu Österreich und die EU-Perspektive

Teil 2: Günay über die Auswirkungen des arabischen Frühlings

Teil 3: Günay über Osama Bin Laden und die seltsame US-Medienpolitik