Rangun - Der prominente burmesische Dissident und langjährige politische Gefangene Win Tin (82) ist wegen einer Funktionsstörung der Leber im Krankenhaus. Die Behandlung werde voraussichtlich fünf Tage dauern, sagte eine Vertraute der Familie am Freitag in Rangun. Win Tin lehnte sich seit mehr als 20 Jahren gegen das Militärregime in Burma auf.

Der Journalist ist ein Weggefährte von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Er spielte eine führende Rolle in der von ihr gegründeten Partei Nationalliga für Demokratie (NLD). Die Partei wurde vor den Wahlen im vergangenen Jahr offiziell aufgelöst, weil sie sich weigerte, daran teilzunehmen. Win Tin war 2008 nach 19 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Suu Kyi durfte ihren jahrelangen Hausarrest im November vergangenen Jahres verlassen. (APA)