Belgrad - Serbische Bauern und Arbeiter haben am Dienstag aus Protest gegen die Regierung wichtige Straßen und Eisenbahnlinien blockiert. Der Verkehr sei stark beeinträchtigt worden, berichteten Belgrader Medien. Mit ihren Landwirtschaftsmaschinen halten die Bauern seit Tagen die Autobahn zwischen Kroatien und Mazedonien gesperrt. Sie verlangen vom Staat die Bezahlung ihrer Zuckerrüben, die sie an eine bankrotte Zuckerfabrik verkauft hatten.

Im zentralserbischen Valjevo haben Arbeiter einer anderen bankrotten Fabrik Straßen und die Eisenbahnlinie blockiert, die Belgrad mit der montenegrinischen Adria-Stadt Bar verbindet. Auch in Belgrad ist seit Montag eine der Hauptverkehrsadern, der Boulevard des Königs Aleksandar, für den Verkehr blockiert. Dort protestieren Straßenverkäufer, die nach mehr als einem Jahrzehnt aus dieser populären Verkaufszone in teurere Einkaufszentren umziehen müssen. (APA/dpa)