Anna Stöhr kämpft sich nach oben.

Foto: ÖWK

Barcelona - Die österreicherischen Kletterer Kilian Fischhuber und Anna Stöhr haben am Sonntag in Barcelona beim Boulder-Weltcup ihre Gesamtführung mit den Plätzen fünf bzw. sechs erfolgreich verteidigt. Die Top Ten erreichten auch Lukas Ennemoser als Sechster und Katharina Saurwein als Zehnte. Es siegten der Franzose Guillaume Glairon Mondet und die Japanerin Akiyo Noguchi. Vor dem vorletzten Saison-Weltcup nächstes Wochenende in Sheffield hat Fischhuber 48 Punkte Vorsprung, Stöhr 29. (APA)

Ergebnisse Boulder-Weltcup in Barcelona:

Herren: 1. Guillaume Glairon Mondet (FRA) - 2. Rustam Gemanow - 3. Dmitrj Scharafutdinow (beide RUS). Weiter: 5. Kilian Fischhuber - 6. Lukas Ennemoser (beide AUT) Gesamtwertung (nach 7 von 9 Bewerben): 1. Fischhuber 460 Punkte - 2. Scharafutdinow 431 - 3. Glairon Mondet 399. Weiter: 9. Ennemoser 192

Damen: 1. Akiyo Noguchi (JPN) - 2. Alex Puccio (USA) - 3. Melissa Le Neve (FRA). Weiter: 6. Anna Stöhr - 10. Katharina Saurwein - 12. Sabine Bacher (alle AUT) Gesamtwertung (nach 7 von 9 Bewerben): 1. Stöhr 587 - 2. Noguchi 529 - 3. Puccio 433. Weiter: 10. Saurwein 197