Paris - Der Start in den Sommerurlaub hat für viele Franzosen am Samstag mit stundenlangem Warten im Stau begonnen. Zum Höhepunkt des Verkehrs ging es gegen Mittag im ganzen Land auf mehr als 500 Kilometern nur noch schrittweise voran.

Um 13.00 Uhr wurden nach Angaben der Polizei insgesamt 515 Kilometer Stau gemessen, hauptsächlich auf den Autobahnen in Richtung Süden. Anschließend ließ der Verkehr etwas nach, am Nachmittag wurden "nur" noch 300 Kilometer Stau gemeldet. (APA)