Mumbai - Dutzende Diamanten sind nach den Terroranschlägen in der südindischen Wirtschaftsmetropole Mumbai im Straßendreck gefunden worden. Polizei und Rettungskräfte entdeckten am Montag bei Aufräumarbeiten in einem Gold- und Schmuckmarkt nahe des Opernhauses im Süden der Stadt 65 der kostbaren Steine, wie Jayesh Labdhi vom Diamanthändlerverband sagte. Der Markt war Ziel eines der drei Sprengsätze, durch die am vergangenen Mittwoch 19 Menschen getötet worden waren.

Nach Angaben von Labdhi könnten die Steine, deren Wert bisher noch nicht ermittelt wurde, zugunsten der Anschlagsopfer und ihrer Angehörigen versteigert werden. Der Präsident des Händlerverbands, Bharat Shah, sagte, viele Händler würden versuchen, ihre Steine durch eine Beschreibung ihrer Größe, Form und Farbe zu finden. Nach Angaben von Shah wurden bei dem Anschlag drei oder vier Mitglieder des Verbands getötet. Auf dem Markt sei wegen starken Regens zur Zeit des Anschlags zum Glück jedoch immerhin nur wenig los gewesen. (APA)