Bregenz - Der mit 5.000 Euro dotierte Literaturpreis der Gemeinde Hard (Bezirk Bregenz) wird heuer zum zehnten Mal ausgeschrieben. Die Jury vergibt weiters zwei Förderpreise zu je 1.000 Euro.

Bis zum 10. Dezember 2011 können Bewerber einen maximal zehnseitigen, unveröffentlichten Prosatext beim Marktgemeindeamt Hard einreichen. Das Rahmenthema "Trau keinem über 30" soll an den Umstand erinnern, dass die Auszeichnung 1982 zum ersten Mal vergeben wurde, hieß es in einer Aussendung der Vorarlberger Kommune.

Eine fünfköpfige Jury, der unter anderen die Vorarlberger Autoren Christian Mähr und Wolfgang Mörth angehören, wird die drei Preisträger auswählen. Die Auszeichnungen werden zu Pfingsten 2012 in Hard im Rahmen eines Festakts übergeben, bei dem die Preisträger ihre Werke persönlich vorstellen.

Für die letzte Vergabe des Preises, 2009, wurden 321 Beiträge aus dem ganzen deutschsprachigen Raum eingesandt. (APA)